Anfang

 Recht und Gesetz

Es gibt gesetzliche Regelungen zum Lärm!

Zum Beispiel strenge gesetzliche Grenzwerte und die Verpflichtung zur Benutzung von Gehörschutz bei der Arbeit an lauten Maschinen. Diese Regelungen tragen dazu bei, die Lärmentwicklung und ihre Folgen zu mindern.

Lebt man an einer lauten Strasse, dann kann man sich erkundigen, ob man nicht ein Recht auf Schallschutzfenster hat oder ob die Stadtverwaltung nicht vielleicht das Tempo für diese Straße begrenzen könnte, um das Wohngebiet zu entlasten.

Information

Informationen über das Recht auf Lärmschutz kann man über die Verwaltung der Stadt, über einen Mieterverein oder eine Verbraucherberatung einholen.

Es gibt mittlerweile sogar viele private Initiativen und Vereine, in denen sich Menschen zusammengeschlossen haben, um gemeinsam etwas gegen den zunehmenden Lärm in Wohngebieten zu unternehmen:

Gemeinsam ist man stark und kann oft deutlich mehr erreichen.

Bundes-Immissionsschutzgesetz

Emissionen und Immissionen

Emission nennt man es, wenn eine bestimmte Quelle, z.B. eine Fabrik Stoffe, Gase, Energien oder Strahlen an die Umgebung abgibt. Häufig handelt es sich dabei um die Abgabe von Schadstoffen oder Schadenergien.

Immission nennt man die Einwirkungen, die diese Stoffe, Energien, Strahlen, Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, usw. auf Menschen, Tiere, Pflanzen oder Sachen ausüben.

Das Bundes-Immissionsschutzgesetz ist ein deutsches Bundesgesetz.

Als es 1974 erlassen wurde, hatte man vor allem die industriellen Emissionen - also das, was aus den Fabriken in die Umwelt gelangte - als ein ernsthaftes Problem für die Umwelt und die menschliche Gesundheit erkannt.

Man hat ein Bewusstsein für die Umwelt entwickelt.

Das Bundes - Immissionsschutzgesetz soll Menschen und die ganze Umwelt also vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Lärm, Strahlen, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge schützen.

Es ist ein riesiges Gesetzeswerk. Unglaublich viele Gesetze schreiben in ganz verschiedenen Umweltbereichen den Firmen in der Industrie, aber auch für unser tägliches Leben, ganz genaue Regeln vor. Und das ist auch gut so.

Über die vielen Probleme im Lärmbereich klärt das Bundesumweltamt auf. Welche Gesetze es alleine für den Lärmbereich gibt, seht ihr hier. Wenn ihr z.B. wissen wollt, wie sauber die Luft im Jahr 2010 war, könnt ihr euch auch beim Umweltbundesamt informieren.

Ende
Ohren spitzen lohnt sich
 -> 
Home ->  Lexikon ->  Laut und leise ->  Lärmschutz