?>

Löffelhunde - Hunde mit Hasenohren? 

Loeffelhunde Zoo Krefeld

Hasen, ja, die haben "Löffel". Aber Hunde? Doch, auch Hunde haben Ohren so groß wie Hasenlöffel, nämlich "Löffelhunde".

Es gibt sie wirklich! Löffelhunde leben in Afrika. Die kleinen Tiere heißen "Hunde", weil sie zu den "hundeartigen" Tieren gehören. Sie bewegen sich wie ihre Verwandten, die Schakale: Kopf immer leicht nach unten gebeugt. Aber sie haben an ihrem kleinen Kopf riesige Ohren wie Hasen, leben ähnlich wie Füchse und benehmen sich manchmal wie Katzen ...

Diese niedliche Löffelhundfamilie lebt im Zoo Krefeld. (Fotos: Zoo Krefeld)

 

Löffelhunde können zum Beispiel ihre Rückenhaare aufstellen wie Katzen. Außerdem bewegen sie genau wie Katzen unentwegt ihre Ohren vor, zurück, zur Seite. Löffelhunde haben nicht nur äußerlich sichtbare große "Löffel", sondern tatsächlich auch ein ausgezeichnetes Gehör.

 

Aber Löffelhunde sind keine nächtlichen Räuber wie Katzen, die sich mit scharfen Augen und gespitzen Ohren an ihre Beute heranpirschen. Löffelhunde fressen Insekten!

Sie horchen mit ihren Riesenlauschern den Boden ab - immer auf der Suche nach den kleinen Krabbeltieren. Tatsächlich können sie erhören, wo da unterirdisch etwas raschelt, und schon graben die kleinen Hundchen wie wild den Boden auf! Um satt zu werden, machen Löffelhunde das eigentlich den ganzen Tag: Boden abhorchen und aufgraben!

Hören ist also das Tagesgeschäft der echten Löffelhunde.

 
Loeffelhundfamilie Zoo Krefeld

Und wer ist der kleine Löffelhund in der blauen Hose hier rechts im Bild?

Sein Name ist AUDITORIX.

Wie die echten Löffelhunde sind Hinhören und Zuhören das, was er den ganzen Tag tut. Auditorix liebt nämlich Hörspiele. Er hat viele Tipps für euch und erklärt euch, wie man Hörspiele selber erfinden und herstellen kann, Geräusche suchen und machen, Musik spielen, Sprechen üben oder Geschichten erfinden kann. Auf radio108.de stellt AUDITORIX euch übrigens die besten der besten Hörbücher und Hörspiele vor.

Na, neugierig geworden auf AUDITORIX? Dann klickt euch hier auf die Webseite.

 
Auditorix Grafik Rene Schulz

Link Tipps 

Zoo Krefeld

Im Krefelder Zoo, der die Fotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, gibt es Löffelhunde zu sehen. Die ausgewachsenen Krefelder Jungtiere sind jetzt auch in den Dortmunder Zoo umgezogen, und bald hat auch der Erfurter Zoo Löffelhunde. Wollt ihr mehr über die Tiere wissen? In Namibia gibt es das www.loeffelhund-projekt.com einer deutschen Tieräztin, die die kleinen Hunde beobachtet und viele Informationen gesammelt hat.

Hörspiele selber machen? Na klar! Löffelhund Auditorix macht euch Appetit darauf.

 

Mehr nützliches Wissen über Löffelhunde für den Bio-Unterricht 

Lateinischer Name der Art: Otocyon megalotis (Foto: Löffelhunde im Zoo Krefeld)

Ordnung: Raubtiere (Carnivora)

Unterordnung: Hundeartige (Caniformia)

Größe: 50 bis 60 Zentimeter; etwa so groß wie Füchse. Weibchen kleiner als Männchen. Die Ohren sind bis zu 13 Zentimeter lang.

Alter: in freier Wildbahn etwa 5 Jahre. Im Zoo bis zu 13 Jahre.

Lebensraum: Ost- und Südostafrika. Die Hunde leben in trockenen Gebieten und Baumsteppen.

 
Loeffelhunde Krefelder Zoo

Nachwuchs: Löffelhunde suchen sich einen Partner fürs Leben. Weibchen sind 2 Monate trächtig und werfen ein Mal im Jahr in einem Erdbau 3 oder 4 nackte und blinde Jungtiere. Erst im Alter von 3 Wochen kommen sie aus dem Bau. Die Mutter säugt ihre Jungtiere knapp 4 Monate lang. nach einem halben Jahr sind die Tiere selbstständig. Die Männchen verlassen die Familie, die Weibchen bleiben und leben im Familienverband.  

Ernährung: Hauptsächlich Insekten (Heuschrecken), aber auch kleinere Säugetiere und Vögel.

Feinde: Raubtiere, Schlangen, Jäger und Autos.

 

Ihr wollt mehr über das Gehör anderer Tiere wissen?

Na dann, viel Spaß!

Katzen      Eulen     Delfine   

Elefanten    Schlangen   Piranhas

Pferde      Fruchtfliegen    Fledermäuse

 
 
   

Ohren spitzen lohnt sich
 -> 
Home ->  Wissen & mehr... ->  Radiomacher